Schwertknecht Keie "Germa(g)nus"

Zum n├Ąchsten Training komme ich p├╝nktlich - eine halbe Stunde zu sp├Ąt!
Neuzeitlicher Name: Magnus Offermanns
Rang: Schwertknecht (Knechte)
Kontakt: Email
Waffen: langes Schwert, Stock, waffenlos, Putzfetzen
Lieblingsbeschäftigung: zu sp├Ąt kommen, als Belohnung Liegest├╝tze machen; schaufeln, putzen, tragen usw.

Der Vater des Jungen, der sp├Ąter den Knappennamen Keie erhalten sollte, war Glockengie├čer in K├Âln. Als besonderen Dank f├╝r den Gu├č der Gro├čglocken Pretiosa und Speciosa wurde dieser vom Erzbischof von K├Âln zu einem Auftrag von Papst Nikolaus V. nach Rom empfohlen.
Der Vater machte sich daraufhin mit seinem Sohn auf den langen Weg. Kurz vor der Ankunft verstarb jedoch der Papst und der Auftrag wurde hinf├Ąllig. Der Vater setzte sich in den Kopf, noch etwas in Rom zu bleiben und alternative Gesch├Ąfte zu finden. Seinen Sohn jedoch schickte er zur├╝ck nach K├Âln, was dieser aber nicht befolgte. Stattdessen nutzte der Junge seine pl├Âtzliche Freiheit und schloss sich im Herzogtum K├Ąrnten den Soldknechten als Trossjunge an und zog seitdem mit ihnen.
Keie ist aus ├ťberzeugung vollzeit Soldknecht, nebenbei ist er aber auch noch Sch├╝ler der HTL M├Âssingerstrasse und macht unter anderem noch andere Kampfsportarten.