Schwertknecht, Spie├čknecht Julian "Korh├Ąm" Lengholzer

Jawohl, mache ich!
Neuzeitlicher Name: Julian Dueller
Rang: Schwertknecht, Spie├čknecht (Knechte)
Kontakt: Email
Waffen: Schwert, Schild, Spie├č, jedes Werkzeug
Lieblingsbeschäftigung: handwerkliche T├Ątigkeiten, reparieren

Julian, genannt Korh├Ąm, war ein Tischlerlehrling in der bambergischen Stadt Villach. Nachdem er seine Ausbildung zum Gesellen abgeschlossen hatte, ging er auf die Walz, um noch mehr Erfahrungen zu sammeln, um einmal ein geachteter Meister zu werden. Doch das Schicksal wollte es anders. Eine schwere Seuche raffte einen Teil seiner Familie dahin, und auch Korh├Ąm selbst war schwer betroffen, konnte aber gerade noch ├╝berleben. Gezeichnet wie er nun war, wollte er sein altes Leben vollst├Ąndig hinter sich lassen, und zog auf Wanderschaft, um seinen neuen Weg zu finden. Allerlei handwerkliche T├Ątigkeiten probierte er in den folgenden Jahren aus, doch sein Gl├╝ck fand er nicht. Als er einmal an der Burg Glanegg vorbei wanderte, kam er mit der ├Ârtlichen Jugend in einen Raufhandel, bei dem er sich siegreich durchzusetzen vermochte. Zwei Soldknechte, die gerade auf der Burg ihren Dienst taten, wurden dabei auf den jungen Mann aufmerksam. Korh├Ąm selbst war zwar geschickt in der Schwertkunst, doch mit jener der Soldknechte konnte er nicht konkurrieren. Sofort war er Feuer und Flamme und bot den beiden seine Gefolgschaft an. Die Soldknechte nahmen ihn kurzerhand als Knecht mit, um seine F├Ąhigkeiten und Treue zu pr├╝fen. Korh├Ąm aber hatte ein unstetes Gem├╝t und immer wieder zog es ihn in wieder fort. Doch nachdem er lange Jahre den Soldknechten immer wieder gut zu Diensten war, bot ihm der Hauptmann schlie├člich an, selbst ein Soldknecht zu werden. Korh├Ąm stimmte bereitwillig zu und wurde seitdem als wackerer K├Ąmpfer und geschickter Handwerker gesch├Ątzt.